Connect2Mobile News

  • 13.-16.01.2016 Messe DEUBAUKOM in Essen

    Vom 13.01. bis zum 16.01.2016 präsentiert Connect2Mobile die ...mehr

  • 02.06.2015 - bau-mobil empfohlen vom BVMB

    „bau-mobil hilft den Bauunternehmen, den bürokratischen Aufwand ...mehr

  • 28.04.2015 - Stellenangebot: Vertriebsbeauftragter Nord / Ost

    Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir ...mehr

x

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Mobil

Kann man die Menüpunkte in der bau-mobil-App ein-/ausblenden?

Ja. Die Menüpunkte können über unseren bau-mobil Server-Manager entsprechend Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Wie kann ich ein mobiles Endgerät einem neuen Erfasser zuweisen?

Der aktuelle Erfasser sollte zunächst alle Daten aus der bau-mobil-App mit der Zentrale synchronisieren. Sie können jetzt in der bau-mobil-Workstation unter dem Menüpunkt „Daten | mobile Endgeräte“ nun dem Endgerät einen neuen Erfasser (Doppelklick auf den Datensatz) zuweisen. Ist dieser Menüpunkt für Sie nicht sichtbar, verfügen Sie nicht über die notwendigen Berechtigungen. Nachdem Sie die Daten gespeichert haben, können Sie das Formular verlassen. Beachten Sie, dass auf keinen Fall der „Gesperrt“-Haken gesetzt ist, da das mobile Endgerät sonst weder Daten abrufen noch senden kann. Wenn mit dem mobilen Endgerät nun eine Synchronisation / ein Abgleich durchgeführt wird, dann wird der neue Erfasser hinterlegt und es erscheint eine entsprechende Meldung.

 

Büro

Wie kann ich neue Benutzer für das Büroprogramm anlegen?

Zunächst muss sichergestellt sein, dass es einen entsprechenden Mitarbeiter in den Mitarbeiterstammdaten gibt. Wenn Sie die entsprechende Berechtigung besitzen, finden Sie unter dem Menüpunkt „Daten |Benutzerverwaltung“ eine Liste mit den bislang angelegten Benutzer. Klicken Sie nun auf die „Neuanlage“-Schaltfläche. Über das Lupensymbol können Sie nun den Mitarbeiter wählen, dem Sie einen Benutzerzugang anlegen möchten. Derf Benutzername wird Ihnen nach der Auswahl der Mitarbeiters vorgeschlagen, Sie können diesen jedoch nach Belieben anpassen. Vergeben Sie ein Passwort, dass der Benutzer bei der ersten Anmeldung ändern muss (Häkchen setzen).  Nun muss noch gewählt werden, an welchen bau-mobil-Programmen sich der neue Benutzer anmelden darf und welche Berechtigungsstufe (normalerweise ist „Standard“ ausreichend) er bekommt. Nach dem Speichern ist der Benutzer aktiv.

Worauf muss ich achten, wenn ich eine neue Stundenart anlege?

Wichtig ist, dass Sie für die neue Stundenart die enstprechende(n) Lohnart(en) hinterlegen. Wo die Lohnarten hinterlegt werden müssen, hängt von der Exportschnittstelle für Ihr Lohnprogramm ab.  Dies kann zum einen die Stundenart an sich sein, zum anderen kann es bei den Mitarbeitergruppen zu der Stundenart hinterlegt sein. Wenn Sie die Lohnart nicht bzw. nicht an der richtigen Stelle hinterlegen, können die darauf erfassten Datensätze nicht an Ihr Lohnprogramm übergeben werden.

Gibt es einen Bericht bei dem man den Vorarbeiter auswählt und der dann die Mitarbeiterzeiten für einen Zeitraum ausgibt?

Ja, in der bau-mobil-Workstation unter den Berichten | Mitarbeiter | Kalendarium Gesamtübersicht gibt es die Möglichkeit die Vorarbeiter zu wählen (Registerkarte „Erfasserauswahl“). Der Bericht druckt dann die Informationen für alle Mitarbeiter aus, die der Erfasser in dem Zeitraum erfasst hat.

Maschinenverrechnung

Welche Verrechnungsarten gibt es für Maschinen in bau-mobil?

bau-mobil unterscheidet bei der Erfassung von Geräten folgende Arten:

a) Leistungsgerät: Erfassung mit Uhrzeit Beginn, Ende, Stillstand. Abrechnung nach Stunden.

b) Tagesgerät (Vorhaltegerät): Erfassung tageweise. Abrechnung nach Tagen. Bei mehreren Baustellen an einem Tag = 1/Anzahl Baustellen.

c) Betriebsstundengerät: Grundlegend ist die Erfassung über Beginn und Ende des Betriebsstundenzählerstandes. Abrechnung über Stunden oder Tage möglich.

d) Kilometergerät: Grundlegend ist die Erfassung über Beginn und Ende des Kilometerzählers. Abrechnung über KM oder Tage möglich.